Richtig Entschlacken und richtig Ernähren

Stevia als natürlicher und gesunder Zuckerersatz

Johannisbeere - currant 26Bei Stevia rebaudiana, kurz auch als Stevia oder Bio Stevia bezeichnet, handelt es sich um einen ganz außergewöhnlichen Schatz der Natur. Original wächst diese Pflanze in den Anden Südamerikas. Stevia zeichnet sich an erster Stelle durch eine besonders hohe Süße aus, welche allerdings nicht aus dem in dem Gewächs enthaltenem Zucker, sondern eher aus den speziellen Glycosiden der Steviapflanze kommt. Dabei ist die Süße aus Bio Stevia um etwa 30 mal so hoch wie beim normalen Raffinadezucker. Deswegen genügt ein ausgesprochen minimaler Verbrauch von nur ein paar Tropfen dieser Flüssigkeit um die selber geschmackliche Wirkung zu erzielen wie üblichem Raffinade Zucker.Zu kaufen ist Bio Stevia in Form eines flüssigen Konzentrats und kann somit bestens dosiert werden. Unglücklicherweise ist Stevia in Deutschland, noch immer nicht vollständig legal als Lebensmittel, bzw, Supplementierung. Aber gott sei Dank steht Stevia nun auch in der EU kurz vor der Genehmigung.

Bio Stevia – Die Wunderwaffe auf dem Zuckermarkt

Dabei sind die Vorteile der Stevia immens. Der Stoff ist selbst für Diabetiker sehr gut geeignet. Ebenso vorteilhaft ist die Bio Stevia für Kinder, da sich die Süße nicht schädlich für Karies auswirkt. Eine weitere Fassette der Bio Stevia ist, dass sie keinerlei Kalorien hat. Nure dieser Umstand bedeutet so gut wie schon eine Revolution auf dem Zuckermarkt und insbesondere auch auf unsere Gewohnheiten. Eine andere positive Auswirkung hat die Süße der Stevia aber auch auf den Blutdruck und wird so bei der Regulierung eingesetzt. Tatsächlich kann Stevia auch bis zu einem gewissen Mass zum Backen und Kochen benutzt werden. So verfügt Stevia über eine Hitzebeständigkeit von bis 200 Grad ..

Außerdem gibt es aber auch noch eine Art der Verwertung, dieman nicht mit Sicherheit direkt vermutet, denn Stevia kann wahrhaftig auch als Zahnputzmittel angewendet werden.

SchokoladeRohkost Schokolade

Zu den Rohköstlichkeiten gehört auch die Rohkostschokolade. Diese Rohkost Schokolade hat zahlreiche gute Merkmalen. Eine davon ist zum Beispiel, dass kein Zucker enthalten ist und stattdessen mit gesundem Agavendicksaft gesüßt wurde. Des Weiteren sind auch keinerlei Milcherzeugnisse, Gluten oder Soja-Lecithin vorhanden. Was diese vegane Schokolade gleichwohl unter anderem so kostbar macht sind die beinhaltenden Mineralien, Vitamine und Enzyme. Dank der überaus schonenden Produktion gehen diese Ingredienzen nicht wie bei der üblichen Schokoladenproduktion in größtenteils verloren.

Sie ist somit ein echtes Supernahrungsmittel. Ein weiterer positiver Aspekt der Veganen Schokolade ist die Eigenschaft, dass sie das selbst Herz durch seine Inhaltsstoffe stärkt und sich positiv auf die menschliche Psyche auswirkt. Man sagt schliesslich nicht umsonst, dass Schokolade happy macht. Das liegt in erster Linie daran, dass vielfältige Zutaten enthalten sind, die das emotionale Behagen ankurbeln und Aufhellend auf die Stimmung wirken. Es ist nicht ohne Grund, dass die Kakaobohne bis heute in vielen Kulturen gegen Depressionen angewendet wird. Die Rohkostschokolade ist folglich nicht nur außerordentlich deliziös, sondern auch noch gesund für Körper und Seele.

Zeolith für die Regulation der Magen-Darmflora

DarmreinigungUnser Alltag und unsere allgemeine Lebensführung mit Stress und Hektik, aber auch zu einseitige Ernährungsweise und oft zu wenig Sport, führen häufig dazu, dass wir uns entkräftet und geschwächt fühlen.

In zahlreichen Umständen können aus einer übermäßig gesundheitsschädlichen Art zu Leben in Anbetracht der Ernährung und durch zu viel Hektik de facto nicht ausschließlich Abgeschlagenheit, sondern auch wesentliche Erkrankungen enstehen.So kann beispielsweise eine langfristige zu einseitige Ernährung dafür sorgen, dass abträgliche Säuren entstehen, welche vornehmlich die Darmflora beschädigen. Die “Maschine Mensch” kommt dadurch total aus der Ballance und folgende Krankheiten sind so gut wie schon vorprogrammiert.

Wenn die Darmflora erst einmal vollkommen verschlackt ist, so ist somit die Verdauung nur noch limitiert möglich und die Infektionsanfälligkeit steigt damit rapide , weil das Immunsystem nur noch vergleichsweise eingeschränkt seine Funtion erledigen kann. Eine Darmsanierung ist dann mit Hilfe einer Entschlackungskur notwendig. Eine Kur zur Entschlackung durch etwa Zeolith führt dazu, dass die Schlacken abgeführt werden können und eine Wiederherstellung der Darmflora passieren kann. Am Ende einer solchen Zeolith Darmreinigung, ist der Organismus entgiftet und kann aus diesem Grund auch wieder besser funktionieren.

Fotos: hatza – 123RF Stock Foto; SyB; LianeM – Fotolia.com