Haushaltsroboter: Selbständige Hilfe für den Hausputz

Automatisch staubsaugen lassen mit modernen Staubsaug Robotern
Automatisch staubsaugen lassen mit modernen Staubsaug Robotern

Das Putzen und reinigen der Wohnung könnte so einfach sein und spielend von der Hand gehen, zumindest wenn einem ein Reinigungsroboter dabei tatkräftig unterstützt. Am bekanntesten und populärsten sind dabei Roboterstaubsauger. Diese kleinen nützlichen Helferlein saugen ganz automatisch den Boden für Sie, während Sie auf dem Sofa sitzen und gemütlich ein Buch lesen oder gar völlig selbständig während Sie noch auf der Arbeit oder beim Einkauf sind.

Moderne Technik im Staubsauger Roboter

Dabei sind Staubsauger Roboter gar nicht mal so neu. Es gibt sie bereits seit Ende der 1990er am Markt. Anfangs waren diese noch recht rudimentär mit eher wenig zufriedenstellenden Ergebnissen. Sie wuselten mehr oder weniger planlos im Raum entlang und waren mit einfachsten Kollisionssensoren ausgestattet, welche sie bei Kollision mit z.B. der Wand einfach umdrehen ließen. Heutige Modelle werden hingehen, vollgestopft mit Technologie, immer intelligenter und effizienter. Aktuelle Roboterstaubsauger verwenden modernste Sensoren Technik um sich besser im Raum orientieren und effizienter reinigen zu können. Mit Techniken wie Ultraschall, Infrarot oder Laser, wird die Entfernung zu einem Hindernis zu ermittelt. Absturzsensoren ermöglichen das Erkennen von Treppen und Absätzen und verhindern so ein abstürzen des Gerätes.

Eigenständige Orientierung im Raum

Einige hochwertigere Staubsaugerroboter sind bereits in der Lage, sich im Raum selbständig zu orientieren. Günstigere Modelle reagieren aber immer noch lediglich auf Kollisionen und die eingestellte oder aufgrund von abgemessenen Strecken berechnete Arbeitszeit. Neuste Modelle können „vorprogrammiert“ werden, so dass diese nach einem Wochenarbeitsplan selbständig die Arbeit übernehmen. Ein Manko ist jedoch leider immer noch die Akku Leistung und Kapazität. Ohne das regelmäßige Aufladen des Akkus ist das reinigen großer Flächen oder mehrere Zimmer in einem Schwung nicht möglich. Aber auch hier legen die Hersteller nach. Neuste Modelle fahren beispielsweise selbsttätig zur Ladestation und laden sich auf, bevor er seine Arbeit fortsetzt. Aber nicht nur automatisch staubsaugen können einige Modelle, manche bieten zudem auch eine Wischfunktion. Spezielle Wischroboter können in der neusten Generation auch Nasswischen.

Angebote bei Amazon

SaleBestseller Nr. 1 Saugroboter eufy RoboVac 11S (Slim) mit BoostIQ, Superschlank, Starke 1300Pa Saugkraft, Selbstaufladender Roboterstaubsauger, ideal für Haustierbesitzer, Reinigt harte Böden,Teppiche,Hartholz und mehr
Bestseller Nr. 2 ILIFE V5s Pro Saugroboter mit Wischfunktion | automatischer Staubsauger Roboter | 2in1 nass Wischen oder Staubsaugen | für Hartböden | benetzt bis zu 180qm | Fallschutz | beutellos | mit Ladestation
Bestseller Nr. 3 Staubsauger Roboter,Tesvor WLAN Saugroboter mit Raumkarte in Echtzeit Starkleistung Roboterstaubsauger Tierhaare und Allergene Optimiert für Teppich & Glattböden Kompatibel mit Alexa und APP-Steuerung
SaleBestseller Nr. 4 MEDION MD 18500 Saugroboter mit Ladestation (90 Min Laufzeit, Roboterstaubsauger für Hartböden, Teppiche, Fliesen, Laminat, Tierhaar optimiert, Direktabsaugung, autom. Rückkehr zur Ladestation) weiß
Bestseller Nr. 5 Dirt Devil Spider M607 Saugroboter (17 W, 0,27 l Staubbehältervolumen, 3 Programme) schwarz
SaleBestseller Nr. 6 Bagotte Saugroboter, Starke 1500Pa Staubsauger Roboter mit 6 Reinigungsmodi, Verdünner(6,9cm), 100 Min Laufzeit, Automatischer Aufladung und Navigation für lange Tierhaare, Teppiche, Fliesen,Hartböden

Letzte Aktualisierung am 30.04.2019 um 18:20 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API - Werbelinks

Fazit

Alles im allem bieten solche Reinigungsroboter eine wertvolle Unterstützung im Haushalt. Was früher noch eine etwas milde belächelte Spielerei für Technikfetischisten war, ist heute eine durchaus ernst zu nehmende Haushaltshilfe. Jedoch sollte man zu Geräten der neusten Generation greifen. Ältere oder auch günstigere Modeelle sind eher weniger hilfreich.

Foto: tatyanagl / 123RF Stockfoto